/ Allgemein

Der Kreisjugendring Donau-Ries bietet einen Fortbildungsabend zum Thema „Jugendarbeit und Steuer“ an.

Das ist mit Sicherheit ein Thema, das uns alle hin und wieder – meist zu oder nach großen Veranstaltungen – betrifft. Denn leider kommt es immer wieder vor, dass  kirchlichen Jugendgruppen mit dem Finanzamt Schwierigkeiten bekommen, weil sie z.B. mit verschiedenen Partys zu viel Geld verdienen.

Damit ihr wisst, um was es genau geht, gibt’s hier einen kleinen thematischen Überblick:

Stolperstein Steuer

Tipps & Knowhow rund um das Thema Gemeinnützigkeit, Spenden & Steuerpflicht.

Inhalte:

  • Ist die Plattenparty der KLJB oder das Konzert des Jugendtreffs steuerfrei?
  • Was ist der Unterschied zwischen Zweckbetrieb und wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb?
  • Wer darf überhaupt Spendenquittung ausstellen und für was?
  • Darf man ehrenamtlich im Verein Engagierte bezahlen?
  • Müssen gemeinnützige Vereine und Initiativen eine Steuererklärung machen?
  • Wer prüft eigentlich die Gemeinnützigkeit von Vereinen?

Bei dieser Infoveranstaltung werden Stolpersteine in Vereinen aufgespürt, verständliche Informationen gegeben und  Euere Fragen rund um das Thema Steuern beantwortet.

Was, wann, wo?

Termin: Dienstag, 11. Mai 2010
19.00 bis ca. 22.00 Uhr
Leitung: Martina Dür
Referent: Michael Haubrich, Steuerberater
Ort: Geschäftsstelle des KJR, Kreuzfeldstr. 12, Donauwörth
Kosten: 10 €

Ihr müsst euch bis spätestens zum 20. April 2010 anmelden. Schreibt dazu einfach eine E-mail an regio.donau-ries@bistum-augsburg.de.

Ein Kommentar zu “Fortbildungsabend zu Jugendarbeit und Steuer”

Neuer Kommentar